Fledermäuse Lexikon alle Fledermausarten von A-Z
Home

Fachbücher

Zweifarbfledermaus

Informationen zur Fledermausart

Steckbrief

Zweifarbfledermaus (Vespertilio murinus) Allgemeines:
Die Zweifarbfledermaus gehört zu den mittelgroßen Glattnasen-Fledermausarten. Sie steht unter Naturschutz und gilt als bedroht.

Lateinischer Name:
Vespertilio murinus

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Man findet die Zweifarbfledermaus in Mittel- und Westeuropa sowie in Teilen des asiatischen Raumes. Ihr natürlicher Lebensraum besteht dort aus Gebirgen, Steppen und Wäldern.

Aussehen:
Die Zweifarbfledermaus wird bis zu 6,4 Zentimeter groß und zwisc hen 12 und 23 Gramm schwer. Die Flügelspannweite beträgt 27 bis 33 Zentimeter. Sie hat ein zweifarbiges Rückenfell (daher auch der Name Zweifarbfledermaus). Dieses ist bräunlich mit weißen Spitzen. Sie hat kurze und breite Ohren (runde Form).

Lebensweise:
Die Zweifarbfledermaus ernährt sich von Zweiflüglern, Köcherfliegen und Nachtfaltern. Sie ist dämmerungsaktiv, d. h. erst mit Einbruch der Dämmerung beginnt sie mit der Beutejagd. Diese Fledermaus pflanzt sich in der Zeit von Mai bis Juli fort. Üblich sind Zwillingsgeburten. Die Zweifarbfledermaus bewohnt zur Sommerzeit Spalten an Gebäuden. In den Wintermonaten sucht sie sich Spalten in Dachböden, Mauern, Felsen, Kellern oder unterirdischen Gewölben als Unterkunft.


andere Lexika
Affen
Schnecken
Spinnen
Vögel
Fische

(c) 2006 by fledermaus-arten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum