Fledermäuse Lexikon alle Fledermausarten von A-Z
Home

Fachbücher

Weißrandfledermaus

Informationen zur Fledermausart

Steckbrief

Weißrandfledermaus bild Allgemeines:
Die Weißrandfledermaus gehört zu den Glattnassen und zu den Zwergfledermäusen. Der lateinische Name ist nach dem Zoologen Heinrich Kuhl benannt. Sie steht unter Naturschutz.

Lateinischer Name:
Pipistrellus kuhlii

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Die Weißrandfledermaus ist in Europa beheimatet. Ihr Lebensraum ist meist in der Nähe von menschlichen Siedlungen oder Wäldern. Dort hält sie sich in Spalten an Gebäuden und Bäumen zum Ruhen auf.

Aussehen:
Die Weißrandfledermaus wird bis zu 5 entimeter groß und hat eine Flügelspannweite von etwa 22 Zentimetern. Das Körpergewicht dieser Fledermausart liegt zwischen fünf und zehn Gramm. Die Fellfarbe ist gräulich-braun. Die Flughäute, die Schnauze und die Ohren sind dunkelbraun bis schwarzbraun. Am Rande der hinteren Flügelhaut hat sie einen hellen Saum zwichen dem Fuß und dem letzten Fingerglied. Ihre Ohren sind kurz, dreieckig und haben eine abgerundete Spitze.

Lebensweise:
Diese Fledermaus ist nachtaktiv und beginnt kurz nach Sonnenuntergang mit der Jagd. Sie ernährt sich von Insekten. Weißrandfledermaus kann Ultraschallrufe ausstoßen, die im Frequenzbereicht von 36 bis 40 KHz liegen.


andere Lexika
Affen
Schnecken
Spinnen
Vögel
Fische

(c) 2006 by fledermaus-arten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum