Fledermäuse Lexikon alle Fledermausarten von A-Z
Home

Fachbücher

Langfußfledermaus

Informationen zur Fledermausart

Steckbrief

Langfußfledermaus (Myotis capaccinii) Allgemeines:
Die Langfußfledermaus ist auch unter dem Namen Großfußfledermaus bekannt. Sie gehört zur Gattung der Mausohren aus der Familie der Glattnasen

Lateinischer Name:
Myotis capaccinii

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Die Langfußfledermaus findet man im Mittelmeerraum sowie in Nordafrika bis zum Iran. Ihr Lebensraum sind Gebiete in Wassernähe mit reichlich Gebüschbestand. Sie übernachtet in Stollen, Höhlen und Kellern.

Aussehen:
Die Langfußfledermaus hat eine Kopf-Rumpf-Länge von ca. fünf cm. Ihre Flügelspannweite beträgt ca. 25 cm. Die Fellfarbe ist grau, wobei die Bauchseite etwas heller im Ton ist. Sie hat zudem eine kastanienfarbene Schnauze. Ihren Namen verdankt sie ihren herausragend großen Füßen. Diese haben lange Borsten.

Lebensweise:
Die Langfußfledermaus ist dämmerungsaktiv und hält sich in Gruppen von bis zu 3000 Tieren auf. Sie jagt ihre bevorzugte Beute über Gewässern. Dazu gehören die dort vorhandenen Insekten. Sie hat große Ähnlichkeiten mit der Wasserfledermaus und Teichfledermaus.


andere Lexika
Affen
Schnecken
Spinnen
Vögel
Fische

(c) 2006 by fledermaus-arten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum